Charles Mib’s Kommentar

Lieber Besucher!
Was tut man nicht alles für ein bisschen Aufmerksamkeit tun? Man hält seine entblößten Silikon-Brüste in die Öffentlichkeit. Oder gibt von sich, von allen Befingert werden zu wollen. Oder macht einen auf Sprachklops und tut sprechen tun wie eine Kreatur aus nem SciFi-Film. Oder schafft neue Worte, die es noch nie zuvor gegeben hat.

Das alles tut der Lichtbildprophet nicht für mehr Aufmerksamkeit tun. Er hat keine Titten und noch obsiegt sein Verstand. Er, der Lichtbildprophet und damit ich, veröffentlicht heute und hier den ersten Spam-Kommentar-Roman, vom Google Übersetzer aus dem Spam-Englisch ins Google-Deutsch übersetzt. Der textliche Inhalt stammt von einem Spam-Bot, der diesen Roman in Originalsprache hier als Kommentar abgesetzt hat.

Bitte erwarten Sie, lieber Bildungsbesucher, keinen intellektuell inszenierten Durchmarsch. Fragen Sie mich nicht, was das soll. An der selben Frage bin ich auch gerade am Verzweifeln. Raucht einen Joint mehr, erklärt mir all die banalen Dinge ohne Mehrwert für normal, ich wandere sowieso als Erster auf den Mars aus und mache da oben einen auf Regulator.

Viel Spaß beim Lesen des ersten – und letzten – Spam-Kommentar-Roman in einem deutschsprachig Blog des Internets:

„Charles Mib’s Kommentar“ weiterlesen