Sven Hegel’s ‚Wir haben versucht, Sie zu erreichen!‘

Hallo,
Hoffentlich bekommen Sie diese Nachricht rechtzeitig.
Sie sind qualifiziert für diese großartige Gelegenheit und es besteht die Option, dass Sie jetzt sofort anfangen können.
Tun Sie es, bevor es zu spät ist.
Vertrauen Sie mir, Sie werden es lieben!
Zugriff auf Ihr Konto HIER.
Ich freue mich drauf, zu sehen, wie Sie Erfolg haben.
Alles Gute, Sven Hegel

Also verbal betrachtet hat dieser Sven Hegel einen so ziemlich dicken Stock im Arsch. Man verzeihe mir diesen rauen Ton. Aber verstehen sie mich bitte nicht falsch: Ich bekomme solchen Sülz unaufgefordert zugeschickt und soll nun damit etwas anfangen können. Das ist so wie diese Pseudo-Cliffhanger in den Investigativ-Reportagen von Übelst-TV RTL: ‚Wieso der arme Sven Hegel diesen nebulösen Text dem Lichtbildpropheten geschickt hat, das verraten wir gleich‘. In solchen Momenten könnte ich der Stimme im Off der Reportage einen Tunnel ins Gesicht klopfen. Denn dann kommt am Ende des Labersülz der alles offenbarende Satz: ‚Der arme Sven Hegel verschickt diesen nebulösen text, weil er einen dicken Stock im Arsch hat!‘ Vorher wird aber die ganze Zeit so getan, als ob dieser Svennie der Chefautor der Bibel wäre. Oder der gesuchte Massenmörder abgelaufener Schoko-Osterhasen ist. Rosetten-Faschisten!

Autor: Lichtbildprophet

Der beliebteste, weltbeste und preisgekrönte Experimentalfotograf, Dunkelkammerbastler und sinnlicher Lichtbildpoet aus Berlin. *** Was als 'Mausmaler' und seine 'Mausmalerei' begann, findet als 'Marvin F.' und 'Lichtbildprophet' den nächsten traurigen Höhepunkt. Der Großmeister des 'Fotografischen Depressionismus' und des wohl formulierten direkten Wortes setzt zur letzten Schlacht gegen den Herdentrieb, die Massenverdummung und den Einheitsgeschmack der Menschheit an. *** Weitere Informationen zum Autor, der sich auch 'Das Held' nennt, entnehmen Sie bitte seiner selbst abgefassten Vita.

Ein Gedanke zu „Sven Hegel’s ‚Wir haben versucht, Sie zu erreichen!‘“

Kommentare sind geschlossen.