Sallie Molina’s Part-time work!

Hallo Bewerber,
Ich hoffe du bist alles gut Mein Name ist Marcela K. Ich bin Executive Manager und ich schreibe Ihnen im Auftrag von kancelar_Evropa, einem in Tschechischen Republik ansässigen Immobilienunternehmen. Wir erweitern die Grenzen unseres Geschäfts und möchten unsere Immobilien-Dienstleistungen an US-Bürger anbieten. Infolgedessen suchen wir mehr Mitarbeiter mit folgenden Aufgaben: Überwachung der Umsetzung von Transaktionen Starke Problemlösungs-Haltung Gesamtberichterstattung
Unser idealer Kandidat: Teamorientierte Person
Mit großartigen interpersonalen Fähigkeiten Zielorientiert Präzise & selbstmotiviert Wenn Sie sich für mehr Details interessieren, beantworten Sie einfach diesen Brief.
Mit freundlichen Grüßen
Marcela Kostalova
Leitender Manager
kancelar_Evropa Immobilien

Irgendwie langweilig, oder? Die Tschechen scheinen echt Not an der Frau oder dem Mann zu haben: Ein anderer Account, derselbe Rotz:

Leanne Hull’s Part-time work.
Hallo Kandidat,
Ich hoffe wirklich, dass es dir gut geht Mein Name ist Frau Marcela
Ich bin zuständiger Beamter und ich schreibe Ihnen im Auftrag der Agentur Buro EVROPA, einem Immobilienbüro in Tschechien.
Wir steigern die Grenzen unseres Marktes und möchten unsere Kundendienst an Nordamerikaner anbieten. Infolgedessen suchen wir mehr Mitarbeiter mit folgenden Aufgaben:
Kontrolle der Durchführung von Transaktionen Starke Problemlösung Haltung Allgemeine Berichterstattung. Unser idealer Kandidat: Teamorientierte Person
Mit großartigen interpersonalen Fähigkeiten Schneller Lerner Präzise & selbstmotiviert Wenn Sie sich für mehr Details interessieren, antworten Sie einfach auf diese E-Mail.
Mit freundlichen Grüßen
Frau Marcela K.
Persönlicher Manager
Evropa Ltd Buro.

Lästig! Nervig!

Wenn mal wenigstens ein richtig guter Job dabei wäre, wie zum Beispiel Dummsülz-Laberer. Hochdotiert, 3-Tage Woche mit fürstlichem Gehalt, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Aber nein, Sklavenjobs unter Mindestlohn. Und da wundert sich die SPD, warum die Schulzsche ‚Zeit für mehr Gerechtigkeit‘ nicht fruchten wollte. Ich sage nur Schröder und Nahles: Der eine demontiert den Sozialstaat und die andere zementiert Hungerlöhne, von dem der Normalo-Bio-Bürger in Deutschland nicht leben kann.

Ich habe fertig!

Autor: Lichtbildprophet

Lichtbildprophet.de ist ein Mix aus verbalen Größenwahn und fotografischen Depressionismus, eine persönliche letzte Schlacht des Marvin F. gegen den Herdentrieb, die Massenverdummung und den Einheitsgeschmack unserer Zeit. Lichtbildpoet.de interpretiert historische Negative auf Glas und Zelluloid neu. Mehr Informationen finden Sie auf Flackerlight.de, dem Offenen Atelier in Berlin-Marzahn.