Marvin bemerkt: URL entfernt!

Ich finde es ja schon nett, wenn man mein Zeugs hier mit Feedback bedenkt. Gebauchpinselt bis zum ‚Mehr geht nicht mehr‘ fühle ich mich, wenn das Lob kesselweise über mich ergossen wird. Die Pestilenz an den Hals wünsche ich allen Meckerköppen, die meinen besser als ich zu sein. Gemein sollten diese Kommentare eines haben: Keine anonymes Verbarrikadieren hinter einem Fake-Alias. Ist das der Fall, erscheint das Feedback unberührt von meiner Tastatur.

Was gar nicht geht sind Kommentare in der Stummelversion (zum Beispiel schön oder toll), nur um einen Link zu irgendeiner Webseite meist mit kommerziellen Hintergrund zu setzen. Da werde ich pampig und entferne kurzerhand den Link. Mein Vorgehen wird bei Erhalt des Kommentars mit ‚Marvin bemerkt: URL entfernt!‚ signiert.

Ist der Kommentartext völlig sinnfrei zum Inhalt des Beitrags, zeige ich sehr gerne, dass ich das auch gut kann. Also sinnfrei dummes Zeug dahinschreiben, Hauptsache ich habe etwas abgesondert. Hier wird ‚Marvin bemerkt: URL entfernt!‚ um die Bemerkung ‚Marvin merkt an:‚ und meinem geistreichen Verbalauswurf ergänzt. Ist halt mein Blog und da kann ich (fast alles) machen was ich möchte.

Autor: Lichtbildprophet

Marvin F. ist Popstar, Großmeister und Genie des 'Fotounrealistischen Depressionismus'. Für seine kreativen Leistungen um das Lichtbild und Wort wurde ihm von der Kunst-Weltorganisation der Titel 'Das Held' und 'Lichtbildprophet' angetragen. Weitere Informationen zur Person Marvin F. entnehmen Sie bitte seiner Vita.