Kseniya’s [Kein Betreff]

Hallo! Wie geht es Ihnen? Danke, weil du meinen Brief beantwortet hast! Meine Name ist Kseniya. Ich möchte es dir sofort erzählen Absichten. Ich suche nur ernsthafte Beziehungen !!! Wenn Sie haben Andere pläne für sie. Ich denke unsere Wege. Und dann bleibt es nur für mich, Ihnen viel Glück zu wünschen, was zu finden du suchst nach!!! Ich habe mit vielen Männern online gesprochen. Aber die meisten von ihnen Wollte oder Nacktfotos, oder lud dich ein, ihre Geliebte zu sein !!!! Und Manche wollten zu viel von mir! Wenn deine Intentionen uninteressiert sind und wir Sind in der Suche ähnlich, schreiben Sie mir!

Wenn ich diese Zuckermaus richtig verstehe, dann hat sie schon eine Reihe von ‚Männern‘ angeschrieben, die wollten sie nur barfuß sehen, doch Kseniya (Xenia) sucht etwas Ernsthaftes! Auf dieser Suche schreibt sie den Lichtbildprophet an und hofft auf ihre Erlösung. Wahnsinn was mir die Frauen alles zu trauen. Nur ist Kseniya die Schärfste was wo gibt und hat sich deshalb eine Peperoni auf die Stirn genagelt: Sie will keine Nacktfotos von sich schicken, hängt aber ihre beiden Hupen in den angehangenen Selfies schön weit raus. Für wie bescheuert hält die mich?!

Dear Hasenfurz,
I am a schwanzgesteuerter man with very ernsthafte intentions. And therefore: Let me show your Mörderhupen, naked and in oil!

Wäre nicht nach dem Google Übersetzer dieses verballhornte Automatendeutsch, dann wären die Scam-Spam-Mails einfach nur lästig. Aber so generiert der Segen der Menschheit, das nur Gutes tuende Google, eine neue Sprachqualität, die bestimmt in zehn oder fünfzehn Jahren Einzug in den Duden halten wird. Aus Bequemlichkeit. Zerstört mit Automatentranslationen was ihr nicht sprechen wollt. Oder könnt.

Ich habe fertig!

Autor: Lichtbildprophet

Lichtbildprophet.de ist ein Mix aus verbalen Größenwahn und fotografischen Depressionismus, eine persönliche letzte Schlacht des Marvin F. gegen den Herdentrieb, die Massenverdummung und den Einheitsgeschmack unserer Zeit. Lichtbildpoet.de interpretiert historische Negative auf Glas und Zelluloid neu. Mehr Informationen finden Sie auf Flackerlight.de, dem Offenen Atelier in Berlin-Marzahn.