Katharina – CrowdTV’s Dein Media Kit auf Knopfdruck

Hi Marvin, ich schreibe dir, weil ich auf deinen Blog „Lichtbildprophet“ aufmerksam geworden bin. Toll zu sehen, wie viel Mühe du dir bei der Erstellung deiner Artikel gibst und deine Lesern ansprechend unterhältst! Ich bin Katharina von CrowdTV – wir sind selbst Creators und entwickeln Business-Tools für Creators. Mit dem neuen CreatorKit unterstützen wir bereits über 250 YouTuber und Blogger bei der Erstellung ihres individuellen Media Kits und möchten das Tool nun noch bekannter machen.

Marvin, vielleicht hast du auch schon einmal ein Media Kit für die Ansprache von Werbepartnern verwendet. Dann weißt du wie viel Aufwand die Erstellung eines solchen Dokuments normalerweise bedeutet. CreatorKit unterstützt dich jetzt dabei, es stellt die wichtigsten Statistiken zu deinem Blog und anderen Social Media-Kanälen zusammen und aktualisiert sie automatisch. Probiere es gerne mal aus – es ist kostenlos:

https://www.creatorkit.io

Wenn es dir gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung. Wenn du Feedback oder Fragen hast, wende dich gerne an mich.
Liebe Grüße nach Berlin
Katharina

Kennst Du das Gefühl, jemand tritt in Kontakt mit Dir, redet in einem Schwall auf Dich ein und DU verstehst nur Bahnhof? Ja, liebe Katharina, so geht es mir bei Deiner Nachricht an mich. Was um alles in der Welt sind ‚Creators‘? Beißen die oder kann man die essen, roh oder gegart? Bestimmt sind ‚Creators‘ etwas ganz anderes. Vielleicht gar etwas total versautes, denn Du redest von Business und Werkzeug. Mein Werkzeug sind Kameras, mit Film und Digital.

Du verwirrst mich, liebe Katharina: Creator- und Media Kit! Fensterkitt, früher musste ich in den Farbenladen um die Ecke gehen und Fensterkitt kaufen. Heute gibt es keine Farbenläden mehr, heute ist alles Baumarkt und abgepackt. Ich habe bisher nie Media Kit gebraucht, geschweige denn Werbepartner angesprochen. Eher ist es so, dass ich gefragt werde. Doch zu 105% ist das Angebot Schrott oder unseriös. Kunst ist keine gute Werbeplattform, es sei denn, der Künstler prostituiert sich.

Ich habe bei mir hier eine Reihe TV-Kanäle. Von einem Social Media-Sender habe ich noch nichts gehört. Was machen die für ein Programm? Dieses YouTuber, ist das eine Krankheit? Der gefährliche Influencer-Virus? Ich meine diese Tunichtguts, die meinen gut auszusehen, ständig Fotos machen und so tun als hätten sie Ahnung? Das sind doch unwerte Luschen und moderne Sklaven, Prostituierte und Vasallen einer Industrie, der der Mensch als Persönlichkeit völlig egal ist. Hauptsache für die Investoren stimmt die Kasse. Der Mensch, unsere Umwelt – Bullshit. Nach den Heuschrecken die Sintflut.

Statistik? Statistisch gesehen und so? Wozu? Der ‚unterhaltene Leser‘ schweigt. Er nimmt meine Bilder, vermehrt sie viral auf Tumblr oder merkt sich die auf Pinterest. Kommentare? Fehlanzeige! Feedback per Mail? Fehlanzeige! Außer du bist Praktikantin bei Outfittery. Die schreiben hier zurück. Und für so etwas soll ich kitten, social meditieren und statisticken? Lebenszeitverschwendung, mein Mäuschen Katharina. Anfragen potentieller Modelle generieren? Die wollen alle nur Hübsch, gephotoshopt bis zur Unkenntlichkeit und noch viel mehr. Ich gehe jetzt lieber raus in mein Atelier und setze das in Bildszenen um, wie sich mir das Leben darstellt.

Liebe Katharina! Danke für die lieben Grüße nach Berlin, doch ich erwidere sie nicht. Du schreibst hier irgend ein wirres zeug, welches ich nicht verstehe. OK, ich will es nicht verstehen. Das Leben ist mehr als die große Blase Internet, mehr als all die Schaumschläger um eine virtuelle heile Welt. Das wahre Leben da draußen ist zwar härter, aber viel schöner durch Menschen, die man echt lieben darf. Probier es gerne mal aus, Katharina. Es kostet nix, absolut gratis. Du brauchst nur etwas Mut im Schlüppi.

In dem Sinn hate ich die Nachricht zur Werbung und create ein ‚Sofort Löschen‘-Filter.
Wenn Du, liebe Katharina, verstehst was ich meine.
Wenn nicht, träum weiter auf Deinem Planeten.
Bis Du eines Tages von ihm herunterfällst.

Autor: Lichtbildprophet

Lichtbildprophet.de ist ein Mix aus verbalen Größenwahn und fotografischen Depressionismus, eine persönliche letzte Schlacht des Marvin F. gegen den Herdentrieb, die Massenverdummung und den Einheitsgeschmack unserer Zeit. Lichtbildpoet.de interpretiert historische Negative auf Glas und Zelluloid neu. Mehr Informationen finden Sie auf Flackerlight.de, dem Offenen Atelier in Berlin-Marzahn.