035_2016

no 9995

Nr. 9995
Unikat: ( )
Druck : (x) _Größe: 30x30cm _Medium: Hahnemühle Photo Rag
(c) 2016 Marvin Feinbub

Das Leben ist so variantenreich
Gespräch mit einer Fotografin. Sie sagt, eine Idee im Kopf zu haben, diese ins Bild und in eine Ausarbeitung zu bringen. Fertig!

Ich bin von dieser Aussage etwas enttäuscht. Natürlich entwickelt sich im Kopf eine gewisse Linie, wohin die Reise eines Bildes gehen könnte. Doch halte ich mich nicht für so vermessen, darin das Einzigartige zu sehen. Keine Abwandelung oder gar Verfremdung zuzulassen.

Monate später. Es werden Nebenarbeiten einer deutschen Künstlerin gezeigt, die sich um ein ganz bekanntes Werk von ihr drehen. Der Prozess hat sich über Jahre hingezogen, wobei gerade das Leben und Erlebte in die weitere Gestaltung eingeflossen ist.

Ein ähnliches Recht möchte ich mir auch herausnehmen. Möchte der Vielfalt des Lebens und der Kunst huldigen, neue und gänzlich andere Interpretationen finden. Der Weg dorthin ist völlig offen, diese Freiheit muss ich haben. Sich einmal festlegen und keinen Zweifel am Ergebnis zuzulassen tut nur der, der Angst vor Veränderung hat.

Autor: Marvin F.

Marvin F. wuchs als Einzelkind in der Mitte eines Landes auf, dass es heute nicht mehr gibt. Er war Sonderschüler an der Waldorfschule und hat im Singen und Klatschen ein Sehr Gut ertanzt. Derart gut vorbereitet für das weitere Leben fühlt sich Marvin F. absolut berufen und wird Künstler. Zwar beginnt er ein Kunst- und Philosophiestudium, bricht es aber nach fünf Jahren im ersten Semester ab. Sein seelisch-schwerer Stil und die Art und Weise, wie dilettantisch er seine Bilder entwirft und letztlich zu Papier bringt, brachte ihm den Titel 'Meister des fotounrealistischen Depressionismus' ein. Auf seine Zukunft angesprochen, berichtet Marvin F. in einem Interview im April 2017, dass er ein Studium an der Wikipedia-Akademie aufgenommen hat und hofft in ein paar Jahren erfolgreich mit dem Bachelor of Wiki abschließen zu können.