029_2016

no 0103

Nr. 0103
Unikat: (x) Bei Kaufinteresse Größe und Medium bitte erfragen
Druck : ( )
(c) 2015 Marvin Feinbub

Public Viewing
Ich wundere mich: Es sollen schlimme Dinge wider der Moral, dem Anstand und Gesetz geschehen sein, doch die – angeblichen – Opfer schweigen. Über Wochen und Monate!

Dann, aus heiterem Himmel, platzen sie mit ihrer Story in die Öffentlichkeit. Von der Scham, die sie vorher schweigen ließ, ist plötzlich nichts mehr zu spüren. Jeder soll, jeder muss teilhaben an dem bösen Schicksal, das ein armes Unschuldslamm ereilt hat.

Ich will so etwas nicht ganz verstehen.

Autor: Marvin F.

Marvin F. wuchs als Einzelkind in der Mitte eines Landes auf, dass es heute nicht mehr gibt. Er war Sonderschüler an der Waldorfschule und hat im Singen und Klatschen ein Sehr Gut ertanzt. Derart gut vorbereitet für das weitere Leben fühlt sich Marvin F. absolut berufen und wird Künstler. Zwar beginnt er ein Kunst- und Philosophiestudium, bricht es aber nach fünf Jahren im ersten Semester ab. Sein seelisch-schwerer Stil und die Art und Weise, wie dilettantisch er seine Bilder entwirft und letztlich zu Papier bringt, brachte ihm den Titel 'Meister des fotounrealistischen Depressionismus' ein. Auf seine Zukunft angesprochen, berichtet Marvin F. in einem Interview im April 2017, dass er ein Studium an der Wikipedia-Akademie aufgenommen hat und hofft in ein paar Jahren erfolgreich mit dem Bachelor of Wiki abschließen zu können.