013_2016

no 0525

Nr. 0525
Unikat: (x) _Größe: 30x40cm _Medium: PE Papier
Druck : ( )
(c) 2016 Marvin Feinbub

Gutmenschwahn und zwanghaft Anderssein
Seit ein paar Jahren wird mit einem beachtenswert missionarischem Eifer daher gegangen, dem Homo sapiens den Allesfresser auszutreiben und ihn zum Pflanzenfresser umzuerziehen. Ein willkommener Grund ist die industrielle Massentierhaltung inklusive ihrer negativen Randerscheinungen wie Tiertransporte oder das sogenannte Sexen der Tiere. Dazu gesellt sich noch ein bisschen übersteigerter Umweltschutz, Pseudowissenschaftliches zur krankmachenden Gesundheit und natürlich der Niedlichkeitsfaktor kleiner süßer Tierbabies! Unter dem Strich geht der Wahn, zwanghaft ein besonders guter Mensch sein zu müssen soweit, das räuberische Haustier zur veganen Lebensweise bekehren zu müssen!

Es verwundert mich nicht, dass im Sinne einer beliebigen Ideologie die Dinge auf den Kopf gestellt werden. Wahrheit und Realität werden weit auseinander gebogen, nur um den eigenen – und einzig richtigen – Standpunkt zurechtfertigen. Das geschieht mir zu oft, immer wieder um jeden Preis und gar bis zum bitteren Ende. Tolleranz und Akzeptanz anderer Denk- und Lebensformen suche ich vergebens. Entweder oder! Dagegen anzugehen ist beinahe unmöglich. Jeder sieht sich im Recht, sieht sich auf der guten und damit auf der richtigen Seite. Die ganze Welt muss im Gleichschritt denken oder untergehen. Kein Argument ist zu dumm, für das eine Ziel missbraucht zu werden.

Autor: Marvin F.

Marvin F. ist Popstar, Großmeister und Genie des 'Fotounrealistischen Depressionismus'. Für seine kreativen Leistungen um das Lichtbild und Wort wurde ihm von der Kunst-Weltorganisation der Titel 'Das Held' und 'Lichtbildprophet' angetragen. Weitere Informationen zur Person Marvin F. entnehmen Sie bitte seiner Vita.